Wer ich bin und was ich mache…

Hi! Ich bin Steffen Edlinger und mache aktuell mein journalistisches Volontariat im Medienhaus der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Frankfurt am Main. Das heißt: Ich befinde mich aktuell in einer journalistischen Ausbildung im Bereich Radio, Video, Online und Social-Media. Im Raum Frankfurt bin ich somit immer wieder mal mit Kamera, Mikrofon, Licht und allem, was dazu gehört, anzutreffen. Was genau ich für die verschiedenen Plattformen umsetze? Das werde ich hier auf der Seite nach und nach präsentieren.

Wofür ich mich sonst interessiere…

Kurz gesagt: Ich interessiere mich für Kunst, Kultur, Politik, Städte und Menschen. Mein erstes großes Hobby war das Theaterspielen in der Schule. Ich habe es tatsächlich geschafft, über die Schulzeit hinaus während meines Studiums (Politikwissenschaft und Germanistik, passt ja irgendwie) weiterhin dem Schauspiel-Hobby treu zu bleiben. Zu einem Theaterprojekt mit geflüchteten Menschen habe ich dann auch mein erstes Reporter-Video gedreht. Damals noch für einen Workshop der Hörfunkschule Frankfurt, wo alles angefangen hat.

Ansonsten interessiere ich mich für Street-Art und Graffitikunst und freue mich immer wieder, gerade aus dem Raum Frankfurt etwas aus dieser Szene mitzubekommen oder den ein oder anderen Bericht zu Kunst im öffentlichen Raum zu sehen oder auch selbst zu recherchieren. Kunst und Kultur ist für mich eben auch genau das: Für alle sichtbar, teils gesellschaftskritisch, für alle zugänglich. Und Kunst entsteht auch nicht im verschlossenen Hinterraum für eine kleine Gruppe an Menschen.

Auch verschiedene Städte habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Ich mag es, mit Freund*innen spontan immer wieder mal in eine Großstadt zu fahren, zu der ich bisher keinen Bezugspunkt hatte. Und dann einfach mal drauf los laufen, die Stadt und ihre Ränder erkunden, querfeldein. Ich habe festgestellt: Die schönsten und beeindruckendsten Geschichten erlebe ich selten an den großen Touri-Hotspots. Gerade in den Wohnvierteln außerhalb der City komme ich gerne mit den Menschen ins Gespräch. Eigentlich haben alle etwas spannendes zu erzählen. (Ja, jetzt ist es raus, ich labere Leute einfach mal an, wenn mir langweilig ist…)

Warum Journalismus…?

Wer bis an diese Stelle gekommen ist, kann sich vielleicht schon meine Begeisterung für journalistische Projekte erschließen. Ich selbst denke mir auch oft: Es musste vielleicht eines Tages darauf hinauslaufen, dass ich als Reporter und Videofilmer durch die Gegend ziehe. Orte entdecken, mich mit Menschen unterhalten, Geschichten erfahren und ein Thema oder einen Umstand ganz und gar entdecken… Das mache ich einfach gerne.